Notruf richtig absetzen

Jede Minute zählt und kann lebensrettend sein! Im Notfall ist es wichtig, nicht unnötig Zeit zu verschwenden. Daher scheuen Sie sich nicht, bei Gefahr einen Notruf über die europaweit erreichbare Notrufnummer 112 abzusetzen. Einen Notruf können Sie europaweit von jedem Telefon aus über die Notrufnummer112 absetzen. Egal, ob Sie vom Mobiltelefon,vom Festnetztelefon oder von einem öffentlichen Telefon anrufen, die Notrufnummer funktioniert von fast überall aus und ist kostenfrei.

Die Notrufalarmierung mit dem Mobiltelefon erfolgt ohne Vorwahl direkt über die Wahl der Notrufnummer 112. Auch wenn keine SIM-Karte eingesetzt, das Handy passwortgeschützt oder kein Guthaben mehr vorhanden ist, lässt sich der Notruf112 wählen. Auch die Alarmierung über ein öffentliches Telefon ist kostenfrei. Sie brauchen keine Telefonkarte, um die Notrufnummer112 zu wählen.

Die 5 W-Fragen:
Wenn Sie telefonisch einen Notruf melden, ist es zur schnellen und effektiven Hilfe besonders wichtig,die „5-W-Fragen“ zu beantworten:  

1. Was ist geschehen?
Geben Sie eine kurze Beschreibung der Notfallsituation und besondere Gefahren kurz und bündig wieder, damit die Leitstelle den richtigen Hilfsdienst alarmieren und weitere Maßnahmen treffen kann- z.B. Brand, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person etc. …

2. Wo ist es geschehen?
Hier ist eine präzise Ortsangabe (Ort, Straßennamen, Hausnummer) wichtig, damit die Einsatzkräfte schnellstmöglich zum Unfallort kommen.

3. Wie viele Verletzte?
Schätzen die die Anzahl der Verletzten grob ab, damit genügend Hilfs- und Rettungskräfte alarmiert werden,- z.B. 3 Verletzte, 1 davon schwer verletzt.

4. Welcher Art sind die Verletzungen?
Diese Angabe  ist wichtig, damit eventuell benötigte Spezialgeräte direkt mitentsandt werden können,- z.B. Verletzungen durch auslaufende Chemikalien.

5. Warten auf Rückfragen!
Legen Sie niemals als Erster auf, sondern warten Sie ab, ob noch Rückfragen der Leitstelle bestehen.- Durch direkte Klärung noch offener Punkte am Telefon kann eine schnelle und effektive Alarmierung erfolgen.
Wichtig
: Fassen Sie sich kurz und beschränken Sie Ihre Aussagen auf die notwendigen Informationen. Da Sie bei einem Notruf eventuell selbst betroffen oder aufgeregt sind, kann es leicht passieren, dass wichtige Informationen vergessen werden.
Daher beherzigen Sie bei der Notrufalarmierung vor allem das Warten auf Rückfragen! Der Disponent der Leitstelle wird Sie zu noch fehlenden Informationen befragen. Weiterhin ist es sehr nützlich, der Leitstelle die Telefonnummer zu nennen. Dadurch können eventuell später auftretende Rückfragen direkt und schnell geklärt werden.
Bereits Kinder im Vorschulalter können Leben retten! Vergessen Sie auch nicht, Ihrem Kind diese Regeln beizubringen. Kinder lernen sehr schnell. Gleichzeitig sollten Ihre Kinder aber auch lernen, dass ein missbräuchlicher Notruf für die Eltern sehr teuer werden kann.
Die Meldung eines Notfalls sollte für jeden selbstverständlich sein, ist aber auch per Gesetz verpflichtend.

© Copyright Freiwillige Feuerwehr Gottmadingen

-Abteilung Bietingen-  Alle Rechte vorbehalten